Simone Barrientos

Rückwärtsgerichtete Frauenbilder

DIE WELT berichtet am 19. Juni 2017 von Kleidervorschriften im Hamburger Gymnasium Eppendorf. Zuvor hatte schon die “Gelehrtenschule” Johanneum eine ganz ähnliche Verhüllungsobsession an den sonnigen Tag gelegt. Was soll man dazu sagen? Das: Kleidervorschriften. Für Mädchen natürlich. Für wen sonst. Die Sub-Botschaft? Mädchen haben sich anständig anzuziehen, sonst sind sie unanständig. Diese Entwicklung besorgt Read more about Rückwärtsgerichtete Frauenbilder[…]

Gegen Faschismus. Für Demokratie

Meine Rede auf der Gegendemo gegen den Aufmarsch des III. Weges in Würzburg. Es ist unsäglich, dass die Stadt, auch wenn das vor Gericht gescheitert wäre, nicht den Aufmarsch verboten hat. Es ist wichtig, dass die Gesellschaft zeigt: Wir wollen keine neuen Nazis, wir wollen nicht, dass Rassisten, Nationalsozialisten und Menschenfeinde durch unsere Straßen laufen. Read more about Gegen Faschismus. Für Demokratie[…]

Pressemitteilung: Die Rückforderungen der VG Wort gefährden die Literaturlandschaft

Die Rückforderungen der VG Wort können die Literaturlandschaft in Deutschland dauerhaft schädigen. Simone Barrientos, Verlegerin und kulturpolitische Sprecherin des Landesvorstand der Linken in Bayern, schließt nicht aus, dass es in der Folge der Rückforderungen zu Konkursen und Verlagsschließungen kommen wird. „Jetzt ist die Politik gefordert, um die Lasten abzufedern“, sagte Simone Barrientos während der Landesvorstandsklasur Read more about Pressemitteilung: Die Rückforderungen der VG Wort gefährden die Literaturlandschaft[…]

Bildungspolitik ist Kulturpolitik

Unser Bildungssystem ist an Kopf und Fuß veraltet. Es ist runzelig und müffelt. Wir brauchen eine einheitliche Schule mit möglichst vielen Bildungschancen. Wir müssen die Teilung in Haupt-, Realschulen und Gymnasien überwinden. Aber nicht nur das. Seit Jahrzehnten zeigen Untersuchungen ohne Veränderung, dass Kinder von Akademikerfamilen auch dann in der Schule bevorzugt werden, wenn die Read more about Bildungspolitik ist Kulturpolitik[…]

Zum Attentat von Würzburg

Die Zeit seit Juli 2016 ist es her, das Attentat von Würzburg, von dem wir Ochsenfurter in besonderer Weise betroffen waren, denn hier hatte der Attentäter zuvor gelebt. Ich war damals in der Münchner Runde und versuchte dort, dass Augenmerk vom Täter auf die Opfer zu lenken. Vorgestern berichtete die Mainpost über den Gesundheitszustand der Read more about Zum Attentat von Würzburg[…]

Flüchtlinge und Migranten

Seit die ersten unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge nach Ochsenfurt kamen, bin ich im Bereich der Flüchtingsarbeit aktiv. Wir haben in unser Haus hier, das ja auch Büro und Literaturhaus ist, zeitweilig eine syrische Familie aufgenommen. Zur Zeit wohnt ein junger Mann aus Nigeria bei uns, der hier Automechaniker lernt. Es gibt Gitarrenunterricht für die Jugendliche bei Read more about Flüchtlinge und Migranten[…]

Wohnungsbau, Mieten, Löhne und der ganze Rest

Seit der Regierung Schröder/Fischer ist es mit den Löhnen in Deutschland bergab und mit den Mieten heraufgegangen. Große Teile der ländlichen Regionen, insbesondere in den sogenannten neuen Bundesländern sind völlig überaltert, weil es keine Arbeitsplätze mehr gibt. Wir brauchen ein Konzept für die Schaffung von Arbeitsplätzen in diesen Gemeinden und Regionen, wir benötigen dringend eine Read more about Wohnungsbau, Mieten, Löhne und der ganze Rest[…]

Arme sterben früher

DIE LINKE. Bayern zum Tag zur Beseitigung der Armut: Arme sterben früher! Der jüngste WSI-Verteilungsbericht der Hans-Böckler-Stiftung macht deutlich: Arme Menschen verharren zunehmend dauerhaft in Armut, während sehr reiche Menschen noch reicher werden. Die Einkommensungleichheit ist auf dem Höchststand. Zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut erklärt Uschi Maxim, Landessprecherin der bayerischen LINKEN: „Die Einkommensungleichheit Read more about Arme sterben früher[…]