Simone Barrientos

Mitglied des Deutschen Bundestages . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Kultur und Corona

Foto: Berliner Ensemble, Twitter

Neustart Kultur: Programme für Kunst- und Kulturschaffende

Mit dem Programm NEUSTART KULTUR unterstützt die Bundesregierung den Kultur- und Medienbereich mit rund einer Milliarde Euro. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

SKK: Kultur krisenfest und nachhaltig gestalten!

Kunst und Kultur sind gesellschaftsrelevant. Sie helfen uns, unterschiedliche Perspektiven auf unser Miteinander, auf unsere Lebens- und Konsumweisen sowie auf unsere Werte zu werfen und diese zu hinterfragen.

Clubs und Festivals in der Krise unterstützen: Kulturelle Infrastruktur sichern

"In Bayern und bundesweit gelten Clubs und Musikfestivals als Superspreader, sie mussten früh schließen, eine Wiederaufnahme des Betriebs ist nicht absehbar. Nun die Existenz zu sichern, fällt vielen von ihnen schwer.

Kulturmilliarde verabschiedet: Kampf um Existenzsicherung geht weiter!

Mit der Verabschiedung des Nachtragshaushalts im Deutschen Bundestag wurde auch der Weg frei gemacht für die sogenannte Kulturmilliarde: Die steht jetzt - als Teil des 100 Milliarden Euro umfassenden Konjunkturpakets - zur Stärkung der kulturellen

Kulturschaffende in der Coronakrise: „Stumme Künstler“ in Würzburg

Die Aktion "Stumme Künstler" war gestern in Würzburg. Die Initiative macht auf die existenzielle Bedrohung von Kulturschaffenden und Soloselbständigen durch die Coronakrise aufmerksam.

Clara: Kulturpause heißt Verdienstpause

Respekt und Relevanz für Kultur auf lange Sicht Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Kulturleben lahmgelegt. Die Künstlerinnen und Künstler, ganz besonders die freien und auch die Gewerke dahinter, trifft das existenziell.

Die Linke im Bundestag, Linksfraktion

Clubs und Festivals über die Corona-Krise retten

Die Corona-Krise spitzt nun die existenzielle Bedrohung von Musikclubs weiter zu. Clubs sind die ersten, die schließen mussten und werden die letzten sein, die ihren regulären Betrieb wieder aufnehmen dürfen.

Über die Freiheit der Kunst und die Armut der Künstlerinnen

Durch die Corona-Pandemie ist das öffentliche Kulturleben zum Erliegen gekommen, Kulturschaffende verlieren Aufträge und Jobs – und die Räume der Kultur können nicht mehr in gewohnter Form bespielt werden.

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Stuttgarter Zeitung: Kultur als Staatsziel

Unter der Überschrift »Die Linke will das Grundgesetz ändern« berichtet die Stuttgarter Zeitung über den Vorschlag von Simone Barrientos, Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz aufzunehmen. Online Artikel vom 12.06.20: Stuttgarter-Zeitung.de

Offizielles Foto von Simone Barrientos, Abgeordnete der Linksfraktion im Deutschen Bundestag

Zeit für das Staatsziel Kultur im Grundgesetz!

Simone Barrientos fordert, das Kooperationsverbot im Bereich Kunst und Kultur zugunsten eines Kooperationsgebotes aufzuheben. Dazu ist eine Grundgesetzänderung nötig. "Stellen wir uns vor, Kultur wäre nicht freiwillige, sondern Pflichtaufgabe.

Seite 1 von 2