Simone Barrientos

Mitglied des Deutschen Bundestages . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Positionen

Meine politischen Positionen und Themen, die mich bewegen.

Geschichte als Ganzes annehmen

Vor 100 Jahren, am 13. Januar 1920, demonstrierten etwa 100.000 Berliner Arbeiter*innen und Angestellte direkt vor dem Reichstag gegen das Betriebsrätegesetz, das am gleichen Tag dort beraten wurde.

Für einen Gedenkort, der die Menschen in den Fokus nimmt

Ein zentraler Erinnerungsort, um der Menschen zu gedenken, die in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR Opfer von politischer Gewalt und Willkür wurden, ist dann eine gute Idee, wenn daraus auch ein Ort wird, der die Zeit in Ostdeutschland

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Heute, am 25. November, ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. 147 Frauen wurden 2019 ermordet, mindestens. Denn das sind nur die bekannten Fälle.

Antifaschismus bleibt gemeinnützig!

Resolution zur VVN-BdA der Ständigen Kulturpolitischen Konferenz der Partei DIE LINKE Die VVN-BdA ist eine der traditionsreichsten, antifaschistischen und zutiefst demokratischen Zusammenschlüsse Deutschlands.

In Gedenken an die Opfer der Pogrome vom November 1938

Heute gedenken wir der Opfer der Pogrome vom November 1938. In den Tagen um den 9. November ´38 wurden 1.300 Jüdinnen und Juden ermordet, über die Hälfte der Gebetshäuser und Synagogen in Deutschland und Österreich wurden zerstört.

Bundeshaushalt 2020

Bereits in meiner Bundestagsrede zum Haushalt habe ich betont, dass die derzeitige Kulturförderung oft eher kurzfristige Projekte und temporär zusammenarbeitende Künstlerinnen unterstützt.

Simone Barrientos auf dem Parteitag DIE LINKE in Leipzig 2018

Kultur ist nicht alles, aber alles ist eine Frage von Kultur

Ein Beitrag zur Diskussion über linke Kulturpolitik 1. "Kultur für Alle" und "breiter Kulturbegriff" - ist das "Kunst" oder kann das weg? Was Kunst ist, hat Kulturpolitik nicht zu entscheiden.

Kein Ehrenkreuz für Kriegsverbrecher! Alfred Jodl

Kein Ehrenkreuz für Kriegsverbrecher!

Auf der Fraueninsel im Chiemsee steht immer noch im Klosterfriedhof ein Ehrenkreuz für Alfred Jodl.

Logo von Wikileaks

Keine Auslieferung an die USA. Asyl vor der politischen Verfolgung durch die US-amerikanischen Behörden

Ich verurteile die Entscheidung der der britischen Regierung, Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA auszuliefern. Zugleich appelliere ich an die britischen Behörden, ihren Beschluss zu revidieren, und bitte die EU-Mitgliedstaaten wiederhol

Foto von Simone Barrientos, Kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion die Linke

»Verständnis für kurdische Kultur fehlt«

„Kurdische Musik und Literatur gehören zur Gegenwartskultur Deutschlands. Es ist unsere politische Verantwortung, diese Kultur zu schützen und den Zugang zu ermöglichen.

Seite 1 von 4