Simone Barrientos

Mitglied des Deutschen Bundestages . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Presse­spiegel

Interviews mit Simone Barrientos und Artikel über die Arbeit im Wahlkreis und in der Bundes- bzw. Kulturpolitik.

SPIEGEL: Milliarden sollen Pop und Theater retten – doch das Geld kommt nicht an

Die Summe klingt mächtig: 1,9 Milliarden Euro zahlt Deutschland in einen Kulturfonds, verstolpert aber die Umsetzung. Und die Künstler?

queer.de: Bayern bleibt weiter einziges Land ohne Aktionsplan gegen Homo- und Transphobie

Die Familienministerin des Freistaates behauptet, ihr Bundesland tue viel für LGBTI.

junge welt: Prekäre Kulturmacher

Linke-Antrag auf »fiktiven Unternehmerlohn« für Soloselbständige und Freischaffende scheitert im Bundestag. "Um die Folgen von Einnahmeeinbußen zu begrenzen, fordern Kulturpolitiker einen »fiktiven Unternehmerlohn« für die betroffene Klien

Berliner Zeitung: Warum es schwierig ist, eine Kohl-Stiftung zu gründen

Der Bundestag debattiert die Gründung einer Kohl-Stiftung, in der der Nachlass von Helmut Kohl aufbereitet werden soll.

neues deutschland: In Staub mit allen Feinden Brandenburgs!

Mit dem Historiker und Autor Karsten Krampitz habe ich über den Prinz von Preußen, die Forderungen nach Entschädigung der deutschen Adelsfamilie und die Volksinitiative »Keine Geschenke den Hohenzollern« geschrieben. "Das Überflüssige zuers

Main-Post: Umstrittene Corona-Politik – In Würzburg kippt die Stimmung

Auch den Würzburger:innen stößt das Chaos bei der Corona-Politik von Bund und bayerischer Landesregierung zunehmnd auf.

Main-Post: Linke nominiert Bundestagsliste – Ernst und Barrientos vorne aussichtsreich dabei

Die Main-Post berichtet über die Vertreter:innenversammlumg von DIE LINKE.Bayern zur Bundestagswahl. »Simone Barrientos, die in Ochsenfurt (Lkr. Würzburg) zuhause ist, erreichte bei der Abstimmung für Platz fünf 84,6 Prozent der Stimmen.

kunst + kultur: Was tun für faire Arbeit in Kunst und Kultur?

Die Coronakrise erschüttert die Kulturbranche im Fundament. Das strahlt weit in die Gesellschaft aus. Was aus der Situation für den Kulturbereich zu lernen ist, debattierte die Bundestagsfraktion Die Linke auf meine Initiative hin mit Gästen.

Politik & Kultur: Endspurt im Deutschen Bundestag

Die Zeitung des Deutschen Kulturrats fragt: "Was wollen die kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprecher bis zur Wahl noch bewegen?

Der Freitag: Das Grauen zeigen

Seweryna Szmaglewska schildert  in ihrem bewegenden Buch "Die Frauen von Birkenau" den Alltag im KZ Auschwitz-Birkenau.  Simone Barrientos hat das Buch in Der Freitag besprochen. »Auschwitz war den Gefangenen ja Alltag.

Seite 1 von 9