Simone Barrientos

Mitglied des Bundestags . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Pressespiegel

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Frauen in Kultur und Medien: Wo bleiben die Intendantinnen?

Christiane Peitz  berichtet im Tagesspiegel über die Kleine Anfrage zur Umsetzung der Maßnahmen zur Förderung von Frauen in Kultur und Medien.

Auszug aus dem Artikel vom 31.07.2018:
Der Ton ist heftig. „Monika Grütters hat sich freigekauft“, heißt es in der Mitteilung von Simone Barrientos, kulturpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag. Die Fraktion wollte in einer Kleinen Anfrage von der Kulturstaatsministerin wissen, wie es um die Folgen des Runden Tischs „Frauen in Kultur und Medien“ bestellt ist und was das am 1. August 2017 beim Deutschen Kulturrat installierte Projektbüro erreicht hat. 29 Fragen sind aufgelistet, zur paritätischen Besetzung von Juries, zu den Mitteln für das „Kulturfrauenzimmer“ (O-Ton Grütters), zum Mentoring-Programm des Projektbüros, zu Frauen-Förderpreisen. Fazit: „Empowerment sieht anders aus!“ Die Antworten seien „uninformiert und leidenschaftslos“, ein „Schlag ins Gesicht“ derer, die sich für Gleichberechtigung in der Kultur einsetzen.

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Demo für soziokulturelles Zentrum

»Es kommt nicht oft vor, dass Bundestagsabgeordnete auf Würzburgs Straßen demonstrieren.

Presseartikel über Simone Barrientos, Für den Feminismus streiten

Empowerment tut not

Mit einer Kleinen Anfrage versuchten Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE die Umsetzung der Maßnahmen zur Förderung von Frauen in Kultur und Medien zu erfragen.

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

CSD 2018 in Würzburg

Jetzt im Ernst: Die PARTEI veranstaltet den CSD 2018 in Würzburg. Mit dabei: Simone Barrientos, DIE LINKE, Mitglied des Deutschen Bundestags.  

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Kulturpolitischer Auftakt von Simone Barrientos

Unter dem Titel »Unabhängige Verlage zu Gast bei der Linken« berichtet Yvonne de Andrés für das Börsenblatt von dem Fachgespräch zur Förderung unabhängiger Verlage im Bundestag. »Die Partei DIE LINKE wendet sich den Independents zu – zu

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Ich will programmatisch arbeiten! Gespräch mit der Main-Post

Simone Barrientos spricht mit Michael Czygan von der Main-Post über ihre Kandidatur für den erweiterten Parteivorstand, über mehr linke Politik im Land und fehlenden Mut bei der SPD. Frau Barrientos, kaum im Bundestag wollen Sie jetzt auch Mi

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Über die Situation in Venezuela

Harald Neuber für amerika21 über die Situation in Venezuela nach den Wahlen und internationale Reaktionen. Auszug: Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, die die Wahlen in Venezuela begleitet hatten, kritisierten die konfrontative Haltung der B

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Die Ziele der kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprecher im Bundestag

Was wollen die neuen kulturpolitischen Sprecherinnen und Sprecher im Bundestag erreichen?

Simone Barrientos: »Die Lage der Kunst- und Kulturschaff enden liegt mir besonders am Herzen. Sie sind die Bauern der Kulturlandschaft, ihrer Arbeit sind die vielfältigen Pflanzen auf den landschaftlichen Feldern geschuldet. Deshalb geht es auch um faire Vergütung und soziale Absicherung, aber darüber hinaus ebenfalls um das Urheberrecht, das den Zeiten der Digitalisierung angepasst werden muss.«