Simone Barrientos

Mitglied des Deutschen Bundestages . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Presse­spiegel

Interviews mit Simone Barrientos und Artikel über die Arbeit im Wahlkreis und in der Bundes- bzw. Kulturpolitik.

Simone Barrientos setzt sich für Claudia Julieta Duque aus Kolumbien ein

Im Programm "Parlamentarier schützen Parlamentarier" setze ich mich für die kolumbianische Journalistin Claudia Julieta Duque ein.

Main-Post: Neue Doppelspitze bei der Linken

In den neuen Kreisvorstand der Linken in Würzburg wurden als Sprecher Simone Barrientos und Dominik Kuzmek gewählt.

B.Z.: Berlin hat keinen Platz für Ehrung der Opfer des Kommunismus

Der Bundestag hat am im Dezember 2019 beschlossen, ein „Mahnmal für die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft in Deutschland" zu errichten.

MDR: Ende der Stasi-Unterlagen-Behörde rückt näher

Im Mai 2021 geht wird mit dem Ende der die Amtszeit von Roland Jahn, dem Chef der Stasi-Unterlagen-Behörde das Ende der Institution eingeleitet.

Main-Post: Gedenken an den Anschlag in Würzburg

Vor vier Jahren verletzte ein Flüchtling in Würzburg insgesamt fünf Personen schwer.

Clara: Kulturpause heißt Verdienstpause

Respekt und Relevanz für Kultur auf lange Sicht Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Kulturleben lahmgelegt. Die Künstlerinnen und Künstler, ganz besonders die freien und auch die Gewerke dahinter, trifft das existenziell.

Stuttgarter Zeitung: Kultur als Staatsziel

Unter der Überschrift »Die Linke will das Grundgesetz ändern« berichtet die Stuttgarter Zeitung über den Vorschlag von Simone Barrientos, Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz aufzunehmen. Online Artikel vom 12.06.20: Stuttgarter-Zeitung.de

Berliner Zeitung: Kulturmilliarde

Petra Kohse fasst erste Kommentare von Künstler:innen, Ländern und der Opposition über die Kulturmilliarde des Konjunkturprogramms der Bundesregierung zusammen: »Das Festhalten an der Grundsicherung für Kulturschaffende wird auch von der Oppo

Deutschlandfunk: Gutscheine statt Geld zurück

Wenn eine Veranstaltung wegen der Coronakrise abgesagt wird, sollen Ticketbesitzer nicht ihr Geld zurück, sondern einen Gutschein bekommen. Damit möchte die Große Koalition Kulturschaffende und Veranstalter entlasten.

Süddeutsche Zeitung: Die Not ist auch Bundesaufgabe

Für die Süddeutsche Zeitung berichtet Bernd Graff über die Ausschusssitzung in der Kulturstaatsministerin Monika Grütters über Hilfen für klamme Künstler:inne  sprach. Zum Online-Artikel vom 22. April 2020