Simone Barrientos

Mitglied des Deutschen Bundestages . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Corona

Neue Osnabrücker Zeitung: Warum kommen Corona-Hilfen nicht bei der Kultur an?

Ralf Döring hat ausführlich über die Problematik bei der Auszahlung der Corona-Hilfen im Kulturbetrieb berichtet. Hier ein Ausschnitt: »Zumindest die Kulturpolitiker kennen das Problem.

Bilanz der Kultur-Milliarde steht aus

Eine schriftliche Anfrage der kulturpolitischen Sprecherin der LINKEN im Bundestag, Simone Barrientos, zum aktuellen Stand der Zuwendung von Förder-und Projektmitteln bei der sog.

MDR: Massen-Mails gegen das Infektionsschutzgesetz

Uwe Jahn berichtet in mdr Aktuell von den Massenmails, die im Vorfeld der Abstimmung zum Infektionsschutzgesetz auch meinen Account erreicht haben. »Mails über Mails, es werden täglich mehr. Betroffen: Abgeordnete aller Fraktionen.

Stillstand für Solo-Selbständige: LINKE fordert fiktiven Unternehmer:innenlohn

Simone Barrientos MdB, Sprecherin für Kulturpolitik der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Obfrau im Kulturausschuss kommentiert die angekündigte “Neustarthilfe für Soloselbständige”: “Unbürokratisch, umfassend und flächendeckend sollten

Proletarisches Theater: Klasse, Corona?

„Unsere ‚Stücke’ waren Aufrufe, mit denen wir in das aktuelle Geschehen eingreifen.” Vor gut 100 Jahren, am 14. Oktober 1920, fand in der Berliner Hasenheide die erste Agitprop-Aufführung in der Weimarer Republik statt.

Simone Barrientos: Konsumverzicht statt Kulturverzicht

Sehr geehrte Präsidentin! Werte Kolleginnen und Kollegen!

DIE LINKE Bayern fordert Abgaben für Reiche, um breitenwirksame Rettungspakete für die Kulturbranche zu finanzieren

Kathrin Flach Gomez, Landessprecherin: „Aufgrund erhöhter Infektionszahlen sind erneute Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens notwendig.

Meine Sitzungswoche 28. September bis 4. Oktober

Wichtig war in dieser Sitzungswoche das Einheitsjubiläum.

Neustart Kultur: Programme für Kunst- und Kulturschaffende

Mit dem Programm NEUSTART KULTUR unterstützt die Bundesregierung den Kultur- und Medienbereich mit rund einer Milliarde Euro. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

Kulturmilliarde verabschiedet: Kampf um Existenzsicherung geht weiter!

Mit der Verabschiedung des Nachtragshaushalts im Deutschen Bundestag wurde auch der Weg frei gemacht für die sogenannte Kulturmilliarde: Die steht jetzt - als Teil des 100 Milliarden Euro umfassenden Konjunkturpakets - zur Stärkung der kulturellen

Seite 1 von 2