Simone Barrientos

Mitglied des Bundestags . Kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Verlage

Ohne Kultur ist alles Nichts. Simone Barrientos, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Büchersendung erhalten!

Kommentar von Simone Barrientos zu den Antworten der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Linksfraktion zu „Gefährdung von Verlagen und Buchhandlungen durch Erhöhung des Portos für Büchersendungen“ „Ich freue mich, dass die Bundesr

Zur Leipziger Buchmesse 2019: Vielfalt der Verlagslandschaft darf nicht ins Wanken geraten

„Die Insolvenz des Logistikunternehmens KNV hat dramatische Folgen für die Branche. Die Dimension ist bisher kaum abzusehen. Jetzt ist schnelle und konkrete Vernetzung und Unterstützung gefragt. Eine Krisenintervention halte ich für angebracht.

Simone Barrientos 2017 in Würzburg.

Verlagsförderung ist Kulturförderung

Die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Simone Barrientos unterstützt die Forderungen der Düsseldorfer Erklärung: Es braucht eine umfassende Förderung des unabhängigen Verlegens in Deutschland.

Die Presse berichtet über Simone Barrientos

Börsenblatt: Kulturpolitischer Auftakt von Simone Barrientos

Unter dem Titel »Unabhängige Verlage zu Gast bei der Linken« berichtet Yvonne de Andrés für das Börsenblatt von dem Fachgespräch zur Förderung unabhängiger Verlage im Bundestag. »Die Partei DIE LINKE wendet sich den Independents zu – zu

Fachgespräch Unabhängige Verlage 18. Juni 2018, Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Simone Barrientos im Gespräch mit Verleger*innen und Interessierten.

Fachgespräch der Linksfraktion: Herausforderungen des unabhängigen Verlegens

Nahezu 70 Verlegerinnen und Verleger sowie Autorinnen und Autoren, Fachpolitiker und Fachpolitikerinnen bundesweit waren der Einladung der kulturpolitischen Sprecherin der Linksfraktion Simone Barrientos und Petra Sitte, stellvertretende Vorsitzende

Pressemitteilung zum Welttag des Buches und des Urheberrechts

»Der Wert des Buchs liegt im Lesen« Zum UNESCO – Welttag des Buches und des Urheberrechts 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum »Welttag des Buches«, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autor*innen. Di