Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Demo: Solidarität mit Rojava

2. November / 14:00-16:00

(aus: https://wuerzburg.demosphere.net/event/1895)

Solidarität mit der kurdischen Bevölkerung!

Demonstration am 2.11. um 14 Uhr, Würzburg Hbf

Am 9. Oktober begann der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des türkischen Militärs und ihrer islamistischen Verbündeten unter Erdogans Führung, mit dem Ziel kurdische Gebiete zu besetzen, die Bevölkerung zu vertreiben und damit die gelebte Utopie vor Ort zu zerschlagen.

Der Widerstand der Menschen in Nord- und Ostsyrien hat sich gegen den Islamischen Staat durchsetzen können, doch die türkischen Truppen gehen aufgerüstet erbarmungslos vor und bombardierten in der kurzen Zeit jegliches Gefühl an Frieden, dass in der Region hergestellt werden konnte, weg. Auch mit dem nun abgeschlossenen Abkommen das unter Leitung Russlands zustande gekommen ist, ist eine Verbesserung der Lage nicht in Sicht. Denn eine Verbesserung der Lage ist nur mit einer kurdischen Selbstverwaltung möglich und diese ist mit dem Abkommen de-facto aufgehoben.

Die demokratische, ökologische und feministische Revolution in Rojava ist ein einzigartiges Beispiel von einer Selbstverwaltung, dass ein friedliches Zusammenleben kurdischer, arabischer und christlicher Bevölkerung garantieren konnte.

Die Zivilbevölkerung wird von der internationalen Gemeinschaft und der Presse oft vergessen, es geht meist um die kämpfenden Gruppen und Milizen. Tagtäglich bekommen die Menschen vor Ort zu spüren, was es heißt zwischen einem autoritären Diktator, propagierter Kriegstreibung und islamistischer Weltanschauung zu leben bzw. nicht leben zu können. Es sind bereits 300.000 Menschen auf der Flucht. Die Gewalt nimmt unter Erdogans Führung kein Ende! Jegliche Autonomie der Frau* wird unterdrückt, jegliche kulturelle Auslebung, die Erdogan nicht befürwortet, darf nicht ausgelebt werden. Grausamkeiten, Barbarei und Folter sind an der Tagesordnung.

Dieser Krieg geht uns alle was an! Im Rahmen der bundesweiten Proteste am 2.11 gehen wir auch in Würzburg auf die Straße! Wir müssen uns gegen den weltweiten Faschismus und den türkischen Staatsterror vereinen!

Gegen Waffenlieferungen und Beihilfe zur türkischen Vernichtungspolitik!

Aufdeckung der militärischen Zusammenarbeit zwischen der Türkei, den USA, der NATO und den europäischen Staaten!

Für die Menschen vor Ort und eine Zukunft für die kurdische Bevölkerung, die nur friedlich sein kann, wenn (islamistischer) Faschismus überall bekämpft wird!

Details

Datum:
2. November
Zeit:
14:00-16:00
Website:
https://wuerzburg.demosphere.net/event/1895

Veranstaltungsort

Demo ab Bahnhofplatz, 97070 Würzburg

« Alle Veranstaltungen