Lade Veranstaltungen

Linke Runde in Würzburg

20. Dezember / 19:30-22:00

Im September ging die lange angekündigte Sammlungsbewegung „Aufstehen“ an den Start. Erklärtes Ziel ist es, in die Parteien des linken Spektrums hineinzuwirken um perspektivisch Mehrheiten für eine wirklich sozial gerechte, ökologische und friedliche Politik zu schaffen. Doch die Spitzen von SPD, Grünen und LINKEN, der Partei der Hauptinitiatorin Sahra Wagenknecht, stehen bisher dem Projekt skeptisch bis ablehnend gegenüber. Auch die Mitglieder der LINKEN bewerten „Aufstehen“ sehr unterschiedlich.

Wir wollen die Frage diskutieren, ob es eine überparteiliche Bewegung braucht um den politischen Diskurs zu verändern oder ob „Aufstehen“ nicht zuletzt wegen der umstrittenen Äußerungen Sahra Wagenknechts in Fragen wie bspw. Migration und EU die politische Linke weiter spaltet. Will die bisher überparteiliche Bewegung „Aufstehen“ eines Tages gar selbst als Partei antreten?

Dazu begrüßen wir unsere Bundestagsabgeordnete Simone Barrientos mit ihrer Einschätzung zum Thema sowie zum Stimmungsbild innerhalb der Bundespartei wie der Bundestagsfraktion der LINKEN.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Interessierten, ob Parteimitglied oder nicht, sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren oder einfach nur zuzuhören. Wir freuen uns auf neue Gesichter!

Details

Datum:
20. Dezember
Zeit:
19:30-22:00

Veranstaltungsort

Parteibüro der LINKEN, Matterstockstr. 30, 97080 Würzburg

« Alle Veranstaltungen