Hilfestellungen und -programme für Kulturschaffende

Alle Maßnahmen der Länder zur Soforthilfe für Solo-Selbstständige und kleiner Unternehmen, in Kombination mit dem Bundesprogramm, wurden von der Linksfraktion / Hans Thie tabellarisch zusammengefasst (Stand 09.04.20): PDF Darstellung CORONA Soforthilfen

Die Maßnahmen der Bundesländer werden vom Deutschen Kulturrat vorgestellt, die Seite wird regelmäßig aktualisiert: https://www.kulturrat.de/corona/massnahmen-der-laender/

Bayern hat ein Programm „Soforthilfe Corona“ entwickelt. Zur Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie für weitere Infos.

Berlin: Berlin hat zahlreiche Soforthilfe-Programme auf den Weg gebracht. Aktuelle Infos zu den Hilfsmaßnahmen für Berlins Kultur und Kreativwirtschaft gibt es hier: Informationen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Überblick Liquiditätshilfen in Berlin auf der Seite der Investitionsbank Berlin.
Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa ermöglicht Verfahrensvereinfachungen im Zuwendungsrecht. So können, beispielsweise, bei Absage der Veranstaltungen aufgrund der Corona- Krise die bereits angefallenen Kosten als zuwendungsfähige Ausgabe anerkannt werden und Ausfallhonorare gezahlt werden. Zum kompletten Katalog der Verfahrenserleichterungen: https://www.berlin.de/sen/kulteu/aktuelles/corona/

Bremen: Förderprogramm „Corona-Soforthilfe“ zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise. Zur Pressemitteilung (20.03.20).

Nordrhein-Westfalen:  Soforthilfe für Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen. Zur Pressemitteilung (20.03.20).

Sachsen: Soforthilfe-Darlehen für sächsische Kleinstunternehmen und Freiberufler, Zuwendungsempfänger sind Solo-Selbständige sowie Unternehmen im Freistaat Sachsen, deren Jahresumsatz eine Million Euro nicht übersteigt. Pressemitteilung des Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (20.03.20).

Thüringen: „Corona-Soforthilfeprogramm“. Das Soforthilfeprogramm ist ausschließlich auf Antragsteller beschränkt, die durch die Corona-Krise in eine wirtschaftliche Notlage gekommen sind. Umfasst sind gewerbliche Unternehmen bis zu 50 Beschäftigte einschließlich Einzelunternehmen sowie die wirtschaftsnahen freien Berufe und die Kreativwirtschaft. Zur Mitteilung (20.03.20).

Hinweise und Leitfäden für Kulturschaffende

FAQ für Solo-Selbstständige von ver.di. Zur Seite von ver.di.

Beobachtungen des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zur „Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie – Ökonomische Auswirkungen anhand einer Szenarioanalyse“. Zur Erhebung (Stand 26.03.20).

Umfangreiche Linksammlung des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Zur Linksammlung. 

Liste mit Corona Hotlines für die Kultur- und Kreativwirtschaft, nach Bundesländern sortiert. Siehe hier.

Leitfaden für freischaffende Künstler:innen von der Deutschen Orchestervereinigung. Link zum Leitfaden (wird regelmäßig aktualisiert).

Hilfestellung für Künstler und Selbständige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft von Creative City Berlin. Link zum Leitfaden

Überblick für die wichtigsten Informationen für Musikschaffende und Veranstalter*innen, zusammengestellt von ig Jazz Berlin. Zur Linksammlung.

Hilfe für Mitglieder und Kunden der GEMA. Informationen von der GEMA.